Ich bin bunt

Ich mach‘ mir meine Welt, genauso wie Pippi
Ich mag es bunt, bin aber kein Hippie
Ich bin nicht astrein, bin aber selten allein‘
Mein Leben ist Kunst, mein Streben ist Glück
Ich sehe oft doppelt, aber niemals zurück
Ich schau‘ in den Spiegel, ich sehe mein Bild
Ich liebe das Leben und mich wie wild
Ich stille mein Durst und trinke mein Blut
Ich esse mein Leib, dann bin ich erst gut
Dann versetzte ich Berge beim Kartenspiel
Ich nehme mir alles, das ist mein Ziel
Vom Mittel und Maß bin ich ganz weit entfernt
Der Teufel hat bei mir Reiten gelernt
Ich glaube an mich und die göttliche Macht
An die große Liebe, bei Tag und bei Nacht

… und wenn ich mal gehe, von dieser Welt
gibt es nichts, was mich noch hält
Dann flieg ich hinauf und grüße die Sterne
Und hoffe, ihr habt mich alle mal gerne …