Bücher

Meine Art, Bücher zu schreiben

Für all diejenigen, die eine andere, bisweilen falsche Erwartungshaltung meiner Werke haben: Auf der Basis meiner Lebenserfahrungen schreibe ich im knappen Stil, eigenwillige, harte Geschichten, Gedichte und Erzählungen über das Leben in den Randzonen der Gesellschaft. Erschreckende Ehrlichkeit in den Darstellungen von brutaler Gewalt, obszöner Sexualität und dem Schmutz der Gosse führt zur Schockwirkung. So ist es gewollt.

Katzenpolka 2.0

Alle Uhren zurück auf Null!
Alles auf Anfang!
Die Angst war nie weg,
Das Grauen war nie weg,
"Er" war nie weg!

Angst. Dieser unsichtbare Schatten, diese immerwährende Krankheit. Ein scheinbar nie endender Alptraum.
Unheilbar, heimtückisch, allgegenwärtig.
Angst war Jurek Dabrowskis ständiger Begleiter. Sie schlief nur, aber sie war da. Immer.
Und nun ist sie zurück. Jene Angst vor dem Grauen. Vor Jasper Purwind, dem personifizierten Bösen.
Die Angst vor seiner Stimme, vor seinen kalten Augen,
vor seiner Person. Er ist zurückgekehrt und erscheint
plötzlich und unerwartet in Jureks Haus in den USA ...
... das Grauen kennt kein Ende!

Katzentango

Die Kinder im Keller - ein Ritual?
Der jugendliche Iho - ein Mörder?
Das jüdische Mädchen - ein Engel?
Der Alte im Wald - ein Nazi?
Die geheimnisvolle Katze - der Schlüssel?


Ein Tanz zwischen Wahn und Wirklichkeit, in dessen Mittelpunkt der Teenager Iho steht.
Etwas hat sich verändert. Iho hat sich verändert. Er folgt den Stimmen in seinem Kopf und wird zum Mörder. Der unerwartete Tod seiner geliebten Mutter reißt Iho aus seiner sicher geglaubten Welt. Er verlässt die heimische Gegend und macht sich auf ins winterliche Nirgends. Ziellos und einsam irrt Iho tagelang umher, bis ihm in einem Waldgebiet eine weiße Katze begegnet. Diese führt ihn auf schicksalhafte Weise zu einem seltsamen, alten Mann, der ein dunkles Geheimnis mit sich trägt!

Katzenwalzer

Ein Idyll zerbricht, aus einstiger familiärer Harmonie werden Angst, Gewalt und Leid. Und inmitten dieser Tragödie steht der kleine Johnny, der nun mit den Folgen zu kämpfen hat. Der gewaltätige und trunksüchtige Vater gibt allein Johnny die Schuld am Zerfall des Familienglückes. Johnny, ohne elterlichen Halt, widmet sich fortan hingebungsvoll der Pflege seines jüngeren Bruders, der nun schwerstbehindert vor sich hin vegetiert. Selbstzweifel und Schuldgefühle überfordern den jungen Johnny, der in ständiger Angst vor der Willkür seines Vaters lebt. Und so flüchtet Johnny in eine Welt, in der die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Realität verschwimmen.

In dieser selbstgeschaffenen Welt gibt es kein Leid und keine Ängste. Dort gibt es nur Johnny und Kris. Zwei Brüder, in einer Welt voller Harmonie. Bis es zur Katastrophe kommt ...

Katzenpolka

Polen in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts.

Durch eine innovative Erfindung, angebracht am Hals einer Katze, kommt es zur schicksalhaften Begegnung zwischen dem Studeten Jurek Dabrowski und dem langgesuchten, psychopatischen Serienmörder Jasper Purwind. Mit der sehnlichst vermissten Katze auf dem Arm steht eines Tages ein Fremder vor der Tür des zurückhaltenden Jurek. Voller Dankbarkeit bittet der junge Student den fremden Mann in seine Wohnung. Erst nachdem sich der Unbekannte verabschiedet hat und gegangen ist, wird Jurek klar, wer ihm sein Tier zurückgebracht hat.

Es war Jasper Purwind. Der meistgesuchte und gefährlichste Mörder des ganzen Landes.